Eisenbahn in Mönchengladbach

Geschichte und Betrieb in und um Mönchengladbach

VRR-Stationsberichts 2020: 4x Rot für Odenkirchen

Der aktuelle Stationsbericht des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) ist erschienen. Für Mönchengladbach gibt es nach wie vor deutlichen Sanierungsbedarf. Die am schlechtesten bewertete Station ist Mönchengladbach-Odenkirchen.

Link zum kompletten VRR-Stationsbericht hier.

vrr_stationsbericht_2020

14 Tage Bauarbeiten Viersen

Die Gleisanlagen im Bahnhof Viersen werden in einer 14-tägigen Betriebspause während der Osterferien an einigen Stellen erneuert. Mehr…lesen

IHK-Studie: Niederrheinische Strecken unzureichend

Eine aktuelle Studie der IHK "Bedarfsanalyse Schienennetz Niederrhein" sieht Mönchengladbach im Bereich Schienenverkehr schlecht aufgestellt. Eigentlich sollte mehr Verkehr, sowohl im Personen-Nahverkehr als auch im Güterverkehr auf die Schiene verlagert werden, damit die Klimaziele von Landes- und Bundesregierung einzuhalten sind. In unserer Region sieht es diesbezüglich jedoch schlecht aus. Jahrzehntelanger Rückbau statt Ausbau sind Realität in Mönchengladbach und Umgebung.

ihk-studie_2019_niederrhein
Mehr…lesen

Eiserner Rhein wird modernisiert: Stellwerke, Signale usw.

Laut einem Pressebericht der Rheinischen Post modernisiert DB Netz den letzten noch mit Formsignalen und örtlichen Stellwerken ausgestatteten Streckenabschnitt in der Region, die Strecke Mönchengladbach-Rheindahlen - Dalheim, genannt Eiserner Rhein. Die Bahnübergänge werden automatisiert und einige mit Gefahrenraum-Freimeldeanlagen versehen, die Formsignale werden durch Lichtsignale ersetzt, örtliche Stellwerke werden überflüssig. Dies alles soll bis 2025 geschehen.

IMG_1484

Plan zur Erhöhung der Schienenwegkapazität für den als überlastet erklärten Schienenweg Kaldenkirchen - Viersen (- Mönchengladbach - Rheydt-Odenkirchen)

Die DB Netze AG hat am 07.12.2018 den Schienenwegabschnitt Viersen - Kaldenkirchen Grenze gegenüber dem Eisenbahn-Bundesamt (EBA) und der Bundesnetzagentur (BNetzA) für überlastet erklärt. Jetzt wurde von DB Netze ein "Plan zur Erhöhung der Schienenwegkapazität", kurz PEK veröffentlicht.

pek_strecke_2510-data

Mehr…lesen